DIE REGELN

1.

Epidermophytie und Moga Mobo fordern alle einheimischen Comicmagazine zum großen Battle der Comicmagazine heraus.

2.

Alle Comic-Magazine und Mannschaften, die sich dem Wettbewerb stellen wollen, müssen ein Comicmagazin zu ein und demselben Thema herstellen.

3.

Das Thema lautet: Der Sinn des Lebens!

4.

Das Beste Magazin gewinnt. Alle anderen werden mit Schimpf und Schande davon gejagt.

Die Entscheidung, wer das beste Heft gemacht hat, trägt mit je 1/3 Stimmrecht:
1. das digitale und analoge Publikum (Abstimmung im Internet und live auf dem Erlanger Comicsalon)
2. eine prominent besetzte Jury (ja, unglaublich prominent wird die sein!)
3. die am Comic Clash teilnehmenden Comic-Crews und Magazine (die Magazinmacher bewerten die Beiträge aller anderen Teilnehmer und vergeben Punkte von 1-10. Die Bewertung wird begründet.)

5.

Teilnehmen dürfen/sollen alle einheimischen Comicmagazine, die von mehreren Zeichnern (mehreren = mehr als zwei) gestaltet werden. Magazinneugründungen für den Comic Clash sind erlaubt. Zugelassen sind ausschließlich Hefte. (Das meint Klammerheftung und keine Buchrücken).

Die Mindestseitenzahl beträgt 32. Das Format ist festgelegt und beträgt mindestens A5 (14,8 x 21cm) und höchstens Strapazingrösse (23 x 30 cm). Die Mindestauflage beträgt 500 Stck. In Ausnahmefällen für Kleinstmagazine 300 Stck. Die Anzahl der Farben ist frei. Der Comicanteil des redaktionellen Teils im Heft sollte mindestens 80% betragen. Als Comic gilt alles, was unter dem Scout McLoudschen Definitionsversuch in “Comics richtig lesen“ zu finden ist.

6.

Jeder Zeichner und Autor darf nur bei jeweils einer Mannschaft/einem Magazin mitmischen. Abwerbungen sind ausdrücklich erlaubt.

7.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, genügt eine formlose Anmeldung mit kurzer Selbstdarstellung per Mail (info(ÄT)comic-clash.de) bis zum 30. August 2011.

8.

Starttermin des Wettbewerbs ist der 1. September 2011. Am 30. April 2012 müssen alle teilnehmenden Hefte vorliegen.

9.

Seinen Abschluss findet der Comic Clash auf dem Comicsalon Erlangen 2012 mit Spiel, Spaß, einer Zeichner-Kampfarena und einem rauschenden Abschlussfest.

10.

Die Ausrichter des Comic Clashs behalten sich vor, die Regeln beim näherem Überdenken geringfügig zu modifizieren oder spezielle Herausforderungen (z.B. Peter Puck zum Lachen zu bringen) anzusetzen, welche den einzelnen Comic-Crews die Möglichkeit gibt, Extrapunkte zu ergattern.


Außerdem behalten sich die Veranstalter vor, bei zu großer Teilnehmerzahl evtl. eine Vorauswahl zu treffen. Das ist ungerecht, aber nicht einklagbar!

11.

Informationen über die Jury, den Comic Clash auf dem Erlanger Comicsalon und ähnliches werden zeitnah bekannt gegeben.