Erlanger Abschlussdokumente

Verehrte Damen und Herren!

Wir präsentieren das offizielle Abschlußdokument der großen Comic-Clash-Abschlusssause auf dem Comic-Salon in Erlangen 2012. Es liegt in filmischer Form vor. Bitte drücken Sie PLAY!

Allen denen, die dem bewegtem Bild eher skeptisch gegenüberstehen, empfehlen wir herzlichst unsere ausführliche Bildergalerie auf dem digitalen Sozial-Treffpunkt Facebook. Der Ordner ist öffentlich, so dass man sich zu anschauen der Bilder nicht anmelden muss. Comic-Clash FB-Bildergalerie

Viel Spaß und vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Der CC-Master

Über den Author

admin

Die Sieger

Verehrte Damen und Herren, Freunde und Gaffer!
Hier sind sie: die Sieger des ersten Comic-Clash!

Gesamtsieg

Platz 1 : Oh
Platz 2 : Neufundland
Platz 3 : Ausgezeichnet!
Platz 4 : Herrensahne
Platz 5 : Epidermophytie
Platz 6 : Awzum
Platz 7 : Jazam
Platz 8 : Moga Mobo
Platz 9 : Renate
Platz 10 : Pure Fruit

Teilnehmer Bewertung

Platz 1 : Neufundland
Platz 2 : Herrensahne
Platz 3 : Oh Magazin
Platz 4 : Ausgezeichnet!
Platz 5 : Pure Fruit
Platz 6 : Epidermophytie
Platz 7 : Senfgurke
Platz 8 : Renate
Platz 9 : Jazam
Platz 10 : Ooops Heftl

Comic-Clash-Sieger Teilnehmer-Bewertung Neufundland (vertreten durch Steffi Schütze)

Jury Bewertung

Platz 1 : Neufundland
Platz 2 : Oh Magazin
Platz 3 : Ausgezeichnet!
Platz 4 : Senfgurke
Platz 5 : Herrensahne
Platz 6 : Jazam
Platz 7 : Awzum
Platz 8 : Epidermophytie
Platz 9 : Pure Fruit
Platz 10 : Moga Mobo

Comic-Clash-Sieger Jury-Bewertung Neufundland (Foto Nerd 2.0)

Publikums Bewertung

Platz 1 : Oh Magazin
Platz 2 : Awzum
Platz 3 : C-Promis
Platz 4 : Moga Mobo
Platz 5 : Epidermophytie
Platz 6 : Ausgezeichnet!
Platz 7 : Jazam
Platz 8 : Herrensahne
Platz 9 : Neufundland
Platz 10 : Renate

Comic-Clash-Sieger Publikums-Bewertung: Oh Magazin

Erlangen Live-Battles

Platz 1 Epidermophytie
Platz 2 Istina
Platz 3 Moga Moba/Jazam

Comic-Clash-Sieger Live-Battles: Epidermophytie

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner (und an alle Teilnehmer)!
Der CC-Master

 

Über den Author

admin

Comic-Clash-Erlangen-Bericht Teil 1

Sonne, Regen, Sonne, Regen. Das Wetter ist durchwachsen im Frankenland. Aber die Motivation ist gut. Das große Hauptzelt steht bereits. Die Tische sind auch schon da. Sonst aber nix. Eröffnung ist in ca. 20 Stunden. Die Stimmung ist gelassen. Erlangen beginnt mit viel warten und ständigem nachfragen. Aber nach und nach trudelt alles ein. Irgendwann erwähnt ein Tischler, der zufällig neben uns stand, dass die heißersehnten Bauteile für das Tor und die Tafeln bereits seit einigen Stunden in einem Laster 5 m von uns entfernt auf uns warten. Ah…super! Dann kann es ja losgehen… um ähm 19.00 Uhr. Um 21 Uhr kommt dann endlich das zweite Zelt, welches von einem fröhlich motivierten Einheimischen gutgelaunt aufgestellt wird. Dann hat seine Freundin noch ein paar Ideen, wie es denn schneller und besser gehen könnte und es dauert doch noch alles etwas länger. Irgendwann gegen 23 Uhr ist auch das letzte Licht weg. Muss das Comic-Clash-Tor halt morgen früh zu Ende gemalt werden. Die Zelte stehen und eines ist sogar abschließbar. Mist! Hätten wir uns die Hotelkosten sparen können. Es regnet und wir gehen zum Grillfest. Alles wird gut. Bestimmt.

Über den Author

admin

Der Comic-Clash auf dem Comicsalon Erlangen

Vom 7.-10. Juni findet in Erlangen wieder der Internationale Comicsalon statt. Der Comic-Clash wird selbstverständlich vor Ort sein und dort auch den Sieger bekannt geben.

Ihr findet uns auf dem großen Rathausplatz. Das große Zelt in der Mitte. Das sind wir. Es werden alle teilnehmenden Hefte vor Ort sein. Auf der nebenan gelegenen Bühne werden bis zur letzten Minute Wettkämpfe ausgetragen werden, mit denen sich die Teilnehmer ein paar feine Zusatzpunkt ergattern können.

Die finale Preisverleihung findet am Sonnabend, den 9.Juni gegen ca. 17 Uhr statt. An den Tagen davor, werden am Ende der Wettkämpfe jeweils die Sieger der Teilnehmerabstimmung und der Publikumsbefragung bekannt gegeben. Moderiert wird die Veranstaltung von Comiclegende Eckart Breitschuh.

Hier der (vorläufige) Ablaufplan.

Donnerstag
16h -16.30 Kampf der Tinten Titanen
16.30-17.00 Quiz Brain Battle
Bekanntgabe der Ergebnisse der Teilnehmerabstimmung

Freitag
12-12.30  Zen Zeichnen
12.30- 13.00 Story Blitz Script
16h – 16.30 Kampf der Tinten Titanen
16.30-17.00 Quiz Brain Battle
Bekanntgabe der Ergebnisse der Publikumsabstimmung

Samstag
12-12.30  Zen Zeichnen
12.30- 13.00 Story Blitz Script
16:30-16.45 Quiz Brain Battle
17.00-18.00  Bekanntgabe der Ergebnisse der Jury-Entscheidung mit anschließender Preisverleihung

Sonntag
Chillout

Kommt vorbei!

Weitere Infos zum Salon gibt es hier:
www.comic-salon.de

 

 

Über den Author

admin

Peter Puck: Allgemeine und abschließende Bemerkungen zu den von mir begutmissachteten Druckerzeugnissen

1.
Ich habe noch nie so konzentriert und aufmerksam Comics gelesen! War erstaunlich anstrengend…
und die Bewertung/Meinungsbildung außerordentlich schwierig! Und ich habe ein ganz schön schlechtes Gewissen: Das mindeste, was man von jemand erwarten kann, der sich anmaßt die Arbeit anderer Leute zu bewerten, ist, dass er sich intensiv und aufwändig mit deren Arbeit auseinandersetzt!
Ich wollte daher alle Magazine mindestens ein zweites Mal lesen nach dem ersten Durchgang. (Dann hätte ich vielleicht auch noch die eine oder andere Story kapiert!)Vor allem in relativer Hinsicht. Das habe ich aus Zeitgründen einfach nicht geschafft!
An die Kollegen, die vielleicht im zweiten oder gar dritten Durchgang besser bewertet worden wären: Sorry! Nicht böse sein! Gibt ja eh kein Preisgeld!
An die anderen: Schwein gehabt, ihr Loser!

2.
Auffallend ist der doch fast durchgehend pessimistische, desillusionierte und bestenfalls melancholische Grundton in der Lebenssinnfrage…Angesichts des Alters der meisten Künstler und Künstlerinnen hatte ich da etwas optimistischeres und sorgenfreieres erwartet. Ich hoffe für meine jungen Kollegen, dass diese eher düstere Sichtweise aufs Leben und dessen Sinn weitgehend nur Attitüde ist!!
Falls nicht: Viel Spaß beim älter werden! Harhar!

3.
Durchgehend hat mich der Aufwand, die Arbeit, die Energie und die Zeit, die investiert wurden, beeindruckt! Und das ohne nennenswerte Gewinnerzielungsabsicht und Honoraraussichten. Diese Arbeitsmoral zum reinen Selbstzweck und aus Spaß am Zeichnen und Geschichtenerzählen ist mir als Auftragskreativer bedauerlicherweise schon länger verloren gegangen! Aber nach der Lektüre hat’s direkt wieder in der Zeichenhand angefangen zu jucken…(ist aber wahrscheinlich nur ein Hautpilz! ;)

4.
Die Stilvielfalt, die Fähigkeit zum visuellen Erzählen und die grafische (ist nicht daselbe wie zeichnerische!) Qualität ist ganz schön beeindruckend.
Generell geht vieles eher Richtung Graphic Novel als Richtung “Paff Zack Peng”! Auch stumme Comics, also eigentlich Bildgeschichten, die unter Verzicht auf die Textebene und die comicikonografische ‘Sprechblase’ erzählt sind, sind relativ häufig.
Vielleicht manchmal ein Tick zuviel ‘Diplom Designer’ und zu wenig ‘Donald Duck’ ? (Hallo!! Ich hab da n’Fragezeichen dahinter gesetzt! Fragen wird man ja wohl noch dürfen!)
Und auffällig: Viele haben eher was zum Thema ‘das Leben’ allgemein gemacht und eher weniger zu dessen ‘Sinn’. Aber bei Geschichten übers ‘Leben’ ist die Frage nach dem Sinn ja eh sowieso immer implizit. Richtig?
Ahaja, hab ich’s mir doch gleich gedacht!

5.
Sehr schwer resp. fast unmöglich fand ich eine Gesamtwertung für ein ganzes Magazin abzugeben (was ja gar nicht verlangt wurde, aber eben halt irgndwie doch so quasi in etwa schon so halt un’ so…). Die Unterschiede zwischen den Einzelbeiträgen in einem Heft waren z.T. einfach zu groß.

6.
Am besten wär’s, eine fette Anthologie würde aus den meisten Einzelbeiträgen aller Magazine entstehen! Das wäre eine wirklich interessante Zusammenstellung!

7.
Hab mich natürlich gefragt, was ICH eigentlich genial innovatives, brachial komisches, meisterlich gezeichnetes und unglaublich tiefgründiges zu diesem Thema gemacht hätte!………………………
Tja Muß sagen, …wenn ich so darüber nachdenke …..und so in mich horche und so:
In der Jury zu sein is’ gar nich so schlecht, hüstel……

Peter Puck

 

Über den Author

admin

Die Comic-Clash Jury bei der Arbeit!

Peter Puck (preisgekrönter Comiczeichner)
“Viel zu lesen, aber vor allem schwer zu vergleichen. Auch wegen recht unterschiedlicher Stile/Qualitäten innerhalb eines Heftes, denke ich. Aber muß erstmal alles genauer anschauen. Vor allem versuche ich auf jeden Fall möglichst objektiv ranzugehen und subjektive Stilvorlieben etc. nicht so stark zu gewichten etc. Aber sehr beeindruckend wie sich alle ins Zeug gelegt haben!

CC: Herr Puck, 253, zum Teil sehr junge und talentierte Zeichner haben sich am Comic Clash beteiligt, macht Ihnen das als Grand-Seigneur des deutschen Comics Angst?
Puck: Solange die jungen Krüppel nicht besser sind als ich, macht mir das ÜBERHAUPT KEINE ANGST! Was mir eher Angst macht, ist die necrologische Bezeichnung ‘Grand-Seigneur des deutschen Comics’. Ich dachte eigentlich immer, das wäre Hans-Rudi Wäscher…

CC: Glauben Sie, dass das Medium Comic dazu geeignet ist, der Frage nach dem Sinn des Lebens näher zu kommen?

Puck: Das Medium Comic ist außerordentlich gut geeignet, der FRAGE nach dem Sinn des Lebens näher zu kommen. Die Frage ist eher, ob es geeignet ist der ANTWORT auf die Frage näher zu kommen. Und das ist außerordentlich fraglich.
Das in frage stehende Medium bietet aber ohne Frage die Möglichkeit die außer Frage stehende Nicht-Beantwortbarkeit der Frage zumindest unterhaltsam zu hinterfragen.

CC: Schon angefangen zu lesen?
Puck: Netter Gag… Ich mach seit Tagen nix anderes, ist verdammt schwierig da ne Wertung zu finden. Große Vielfalt an Stilen und Rangehensweisen und auch n’Haufen Qualität! Ganz schön ernsthaftes Zeug dabei! Und ich dachte immer Juror sein, is n’ cooler lockerer Job!!

Jens Balzer (Autor, Journalist und stellv. Feuilleton-Chef der Berliner Zeitung)

Henning Wagenbreth (preisgekrönter Illustrator und Professor für Illustration und Buchkunst an der UdK)

UdK Professor Henning Wagenbreth begutachtet die Flut an gekrickeltem Sinn des Lebens. Mit der Banderole von “Ooops!” hat er dann aber zu kämpfen “Wollt Ihr kontrollieren ob ick dit och jelesen habe?” Allerdings jagen ihm die 20 Abstimmungsbögen gehörig Respekt ein: “nächste Woche fahr ich erstmal mit meinen Studenten weg” nuschelt er, bevor er, ganz weltmännisch, einer Reporterin der MoPo noch schnell steckt dass “vom Comiczeichnen eh keiner Leben kann” aber nichtsdestsotrotz kräftig die Werbetrommel für den CC rührt. Henning, wir wissen: Dein Urteil wird hart aber fair!

Alf Ator (Gott von Knorkator)

Axel Prahl (Schauspieler und Musiker)

Über den Author

admin

Die Comic-Clash T-Shirts sind da – Jetzt vorbestellen!

Werte Comic Clasher!

In wenigen Wochen findet Erlangen statt und es gilt, die Früchte unserer Arbeit zu ernten.
Um unseren Stolz auch nach aussen hin sichtbar zu machen (und um ggf auch den einen oder anderen spontanen Kampf oder “Bierausgeb-Aktion” mit wildfremden CC Shirt Trägern auszutragen) haben wir ein schmuckes T-Shirt in Auftrag gegeben.

Die Shirts:
Wir werden voraussichtlich je 75 Shirts in rot und in dunkelgrau drucken lassen. Also 150.
Druckfarben sind bei rot: schwarz und weiss, bei dunkelgrau schwarz und dunkles gold (sieht sehr gut aus, also nicht so “Hella von Sinnen” mässig). Jeweils in S, M, L und ein paar wenige in XL, ausserdem in Jungens und Mädelsschnitt.

Comic Clasher können das T-Shirt zum EK Preis von 7 € vorbestellen. Alle anderen bezahlen 12 €. Mit dem Geld werden wir einige unserer Ausgaben refinanzieren. Den Rest der T-Shirts werden wir in Erlangen verhökern. Jedoch gilt: Weg ist weg.

Also wenn Ihr sicher gehen wollt dass Ihr ein Shirt kriegt, meldet Euch bitte zeitig! Und zwar bei bei Titus von Moga Mobo unter

write@titusillu.com

Der wird euch dann vormerken. Farbe und Größe nicht vergessen!
Die Shirts haben eine gute Qualität und fallen (von der Größe) normal aus, gehen kaum ein und haben einen schmucken Schnitt.

Und denkt dran, es machen ca. 240 Zeichner beim CC mit! Die CC-Teilnehmer können sich ihr T-shirts in Erlangen abholen. In Ausnahmefällen ist auch ein Versand (zzgl. 4 € Porto + Verpackung) möglich.

Wir sehen uns in der neuen Comic-Clash-Kollektion!
Der CC-Master

Über den Author

admin

Feel the Awzum!

Sie fühlen sich niedergeschlagen, krauchen am Boden, kriegen nichts gebacken und bemitleiden ihre eigene Existenz?! Dann gibt es jetzt die Lösung: an der richtigen Stelle klicken und sich sofort besser fühlen! Ein Gefühl voller Azwumness, wie es Ihnen nur Awzum geben kann. *hach* – das tut so gut!

Über den Author

Awzum We are awzum. Expect us.

Sagt Hallo zu: Batterie!

„Wohin soll ich denn jetzt die Hefte schicken?!“ stand vor einigen Tagen in einer E-Mail an den Comic-Clash. Ein Comic-Heft namens Batterie? Steht bei uns nicht in der Liste. Dann etwas tiefer gekramt. Ja tatsächlich. Da war liegt wirklich eine Anmeldung vor. Diese  ist anscheinend irgendwie hinten runter gefallen und verschütt gegangen. Batterie kam es nicht merkwürdig vor, dass wir uns nicht mehr gemeldet haben und alle waren zufrieden. Dann war das Heft fertig. Aber man gab sich geheimnisvoll. Alle Infos muss man ihnen aus der Nase ziehen. Jetzt sind sie vollständig. Da es unser Versehen ist, dass Batterie nicht gelistet waren, entschuldigen wir uns hiermit und rufen: Sagt: “Hallo!” Zu Batterie!”

Infos zum Heft gibt es hier
Und das ist das Cover:

 

Über den Author

admin

Die Leserabstimmung … läuft!!

Es ist soweit. Die dritte und entscheidende Phase des Comic-Clash hat begonnen. Heute ist der Tag. Heute beginnt  die erste (von drei) Abstimmungen zur Ermittlung des Siegers. Und diese Abstimmung fragt Sie, verehrtes und nicht ganz unwichtiges Lesepublikum! Denn was ist ein Comic, das niemand liest? Ein Baum der niemanden Schatten spendet, ein Song den niemand hört, eine Toilettenrolle, die hinter die Spüle fällt.

STIMMEN SIE AB!
Voten Sie für ihren Favoriten! Verteilen Sie ihre Stimmen (Cover, Geschichten, Gesamtkonzept, Sinn des Lebens) mit Bedacht und Leidenschaft!

Zur Abstimmung geht es hier.

Wer noch nicht alle Hefte sein eigen nennt, kann sich bei den Teilnehmern mittels Vorschauen einen ersten (!) Eindruck verschaffen. Oder den Weg über die Download-Abteilung nehmen, wo alles fein säuberlich aufgelistet ist)

Wie wird die Publikumswertung gewertet:
Die Stimmen pro Heft werden zusammen gezählt. Alle Stimmen (ob für das Cover, die Geschichten, das Gesamtkonzept oder der Sinnnäherung) sind gleich viel wert.

Daraus ergibt sich eine Hitliste. Das Magazin mit den meisten Stimmen steht auf Platz 1. Das mit den wenigsten Stimmen auf Platz 19. Das Magazin auf dem ersten Platz bekommt 19 Punkte. Das auf dem letzten nur einen. 

Nach einem ähnlichen Verfahren werden auch die anderen Abstimmungen ablaufen. Das heißt, die reguläre maximale Gesamt-Punktzahl die ein Heft erreichen kann, beträgt 57. In Erlangen gibt es vermutlich die Möglichkeit Zusatzpunkte zu erringen.

Über den Author

admin